Miau – wir sind die Neuen!

Alles für die Katz, scheint das Motto momentan in meinem Leben zu lauten. Alles für die Katz?

Vielleicht erinnert ihr euch, dass das Backfräulein einen großen großen Herzenswunsch hat hatte: eine Katze.

Deshalb gab es im Juli ja schon einen tollen Katzengeburtstag mit allerlei Spiel und Spaß, ich habe schon unzählige Katzenbücher vorgelesen und Vorlesestunden zum Thema gestaltet.

1-juli1410

Und dann vor einigen Wochen habe ich mich doch nach endlosen „Mama-ich-will-eine-Katze“-Klagen auf die Seite der Katzenfreunde Lebach verirrt. Nur mal so zum Schauen.

Aus dem Nur-mal-so-Schauen ist nun tierischer Familienzuwachs geworden. Und das gleich in doppelter Ausführung.

Darf ich vorstellen, die Katzenladys Minna (schwarz-weiß) und Lucy (Tigerchen) sind vor zwei Wochen bei uns eingezogen. Und ich kann euch an dieser Stelle schon mal verraten, dass die beiden Mädels unser Leben um einiges bunter gestalten. Sie haben sich rasch eingewöhnt und mit Backfräulein und ihrem kleinen Bruder eine dicke Freundschaft geschlossen. Äußerst lärmresistent und unglaublich verfressen und verspielt haben sie unsere Herzen im Sturm erobert.

Herrchen (der nicht so wirklich was mit Katzen anfangen kann – dachte er bevor die Katzen kamen), hat seinen kleinen Katzenmädchen einen Zweimeterkratzbaum mit zig Etagen und Häuschen gekauft und baut zusammen mit dem Backfräulein die tollsten Katzenhäuser aus Duplo.

1-DSC_4222 2-DSC_4223

Ja, irgendwie wissen die zwei Fellknäule instinktiv wie man sich in die Herzen schnurrt. Ca. 10, 11 Wochen sind sie jetzt. Ausgesetzt als sie noch gaaanz klein waren. Und von dem Katzenfreunde-Verein liebevoll aufgepäppelt. Das Backfräulein ist glücklich, der Kleine sagt neben Mama nur noch Miau.

Da sich also alles um die Katzen dreht momentan, habe ich auch meine zweite Kolumne für die Stiftung Lesen den schnurrenden Vierbeinern gewidmet. In die Kolumne habe ich jede Menge Spiel- und Basteltipps sowie das Rezept mit den Fondantkatzen gepackt. Abgerundet wird die Kolumne dann wieder von tollen Buchtipps, die Tina Seibert ausgesucht hat. Wollt ihr mal schauen? Hier geht es zur Kolumne und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir schreibt, wie sie euch gefällt.

Buchstabensuppe und Backfantasie

Und abschließend eine kleine Rätselfrage für euch: hat irgendjemand erraten, aus welchem Film bzw. Buch die beiden Samtpfötchen ihren Namen haben?

Die süßesten Grüße und ein kräftiges Miau

Christine

5 Gedanken zu “Miau – wir sind die Neuen!

  1. Kann es sein, dass die Namen aus „Dracula“ sind?
    Kann mich dunkel dran erinnern, die Namen gehört zu haben.
    Ich werde mir nie eine Katze zulegen können…… Leider bin ich allergisch 😢
    Viel Spaß mit den zwei süßen. Knuddelt sie von mir 😊

  2. Die beiden sind ja echt niedliche kleine Kätzchen ❤
    Minna sieht ein bisschen aus wie meine Mauz, nur nicht ganz so dick, aber vielleicht wird das noch, wenn sie so verfressen sind! 🙂
    Ich denke auch es war Dracula oder irgendeine Geschichte über Transsylvanien.

    Liebste Grüße und weiterhin ganz viel Spaß & Freude mit den beiden Miezen!
    Nadine

  3. Ach, Katzen sind etwas Wunderbares. Wir haben hier auch so ein Fellknäul rumlaufen und sie macht uns jeden Tag soo viel Freude. Ganz viel Spaß mit dem neuen Familienzuwachs!
    Liebe Grüße,
    Daniela

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Mit einem Kommentar schenkst du mir ein Lächeln zurück!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s