Ein verführerisches Duo: Himbeer-Cookies mit weißer Schokolade

Christinebloggt Zum ersten Mal habe ich mir die Baking Heaven gekauft. Nach kurzem Blättern war mir bereits klar, dass ich dieses Heft lieben werden. Und genau so ist es auch gekommen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich nun schon darin geblättert habe und mir notiert habe, was ich nachbacken oder variieren möchte.

Ein Rezept ist dann auch sofort umgesetzt worden. Zur Zeit tragen meine Himbeersträucher jede Menge Früchte und meine kleine Küchenhelferin und ich ernten jeden Tag kräftig. Himbeeren gehörten zu meinen absoluten Lieblingsbeeren und die reiche Ernte in diesem Jahr freut mich täglich aufs Neue.

Als ich dann ein Cookie-Rezept gefunden habe, in dem Himbeeren mit weißer Schokolade kombiniert werden, habe ich mich direkt zum spontanen Nachbacken entschieden.

Wunderbar einfach und schnell könnt ihr ca. 12 Cookies herstellen. Also nutzt schnell die Zeit der frischen Himbeeren aus!

Ihr braucht:

125 g Butter (Raumtemperatur)

75 g Zucker

150 g Mehl

1/2 P Backpulver

eine Priese Salz

1-2 EL Vollmilch

1 TL Bourbon-Vanillearoma

100 g weiße Schokolade (gehackt)

100 g Himbeeren (frisch oder TK)

himbeercookies2

himbeercookies3

himbeercookies4

Und so geht es:

Der Backofen wird auf 180° C Umluft vorgeheizt und drei Backbleche mit Backpapier ausgelegt.

Butter und Zucker werden schaumig gerührt, dann vermischt ihr Mehl, Backpulver und Salz miteinander und gebt es hinzu. Als nächstes kommt die Milch in den Teig und das Aroma. Die Schokolade und die Himbeeren rührt ihr kurz unter (die Himbeeren kann man vorher noch ein wenig zerdrücken).

Teilt den Teig in zwölf Kugeln und setzt sie mit viel Abstand auf die Bleche. Sie zerlaufen ziemlich. Die Ausgangsgröße sollte bei ca. 5 cm liegen. Sie verdoppeln sich beim Backen dann fast.

Backt die Cookies ca. 15 Minuten lang bis sie goldbraun sind.

Lasst die Cookies kurz auf dem Blech abkühlen und legt sie dann zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter.

Ganz frisch schmecken sie am Besten. Aber auch am nächsten Tag kann man sie noch einmal kurz in den Ofen schieben und sie schmecken wie frisch gebacken.

himbeercookies1

 

2 Gedanken zu “Ein verführerisches Duo: Himbeer-Cookies mit weißer Schokolade

  1. Die hab ich auch vor kurzem erst gemacht. Nur ohne die weiße schokolade und nach meinem Cookie-Rezept, aber an sich sind Himbeercookies doch was feines!

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Mit einem Kommentar schenkst du mir ein Lächeln zurück!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s