Wenn der Vollmond am Himmel steht – Werwolf Sweet Table

Steffibloggt

Ihr kennt das so auch. Man(n) feiert Geburtstag und hat gefühlte Tausend Wünsche. Und da man(n) ja so lieb gucken kann, versucht man ihm diese ja zu erfüllen. Bei mir wurden Werwölfe gewünscht. Zuerst dachte ich mir „Ja, Wölfe. Das geht!“ Aber so einfach war es dann doch nicht.

A: Ich habe noch nie mit Fondant gearbeitet. Und ich hatte wirklich Bammel davor.

und

B: änderten sich die Wünsche täglich!

Aber ich habe dann nicht mehr auf den Mann gehört und selbst ein „Konzept“ entwickelt.

Und ob ihr’s glaubt oder nicht, am Geburtstag selbst war dann sogar Vollmond! Was will man mehr?

Nun ist der Vollmond genau eine Woche her und ich möchte euch meine Rezepte vorstellen.                                                                  (Leider sind die Fotos nicht so schön geworden)

Als erstes zeige ich euch die Cake-Pops. 946080_3161713379380_183481931_n

Es gab: Werwolf-Cake Pops, Tatzen-Cupcakes und einen Wolfkuchen.

Die Werwolf-Cake Pops:

Du brauchst:

– 120g Butter

– 150g Zucker

– 2 Eier

– 180g Mehl

– 1TL Backpulver

– 4EL Mehl

Backofen auf 180Grad vorheizen. Eine Kastenorm einfetten. Butter und Zucker in einer Schüssel verrühren bis die Masse schaumig ist. Die Eier nach und nach hinzufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Den Teig in die Form geben und 35 – 45Min backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Für die Creme:

– 60g Frischkäse

– 60g Butter

– 20g Kakao

– 60g Puderzucker

Butter und Frischkäse mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Kakao und Puderzucker vermischen und unter die Buttermasse rühren bis eine cremige Masse entsteht.

Von abgekühlten Kuche die Ränderabschneiden und den restlichen Kuchen fein in eine Schüssel bröseln. Nun die Creme in den Kuchen geben und kneten bis der Kuchen eine nasse Masse ist und sie gut formen lässt. Anschließen für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Wölfe habe ich erst eine Kugel geformt und dann nach vorne hin länger wird. Ausserdem habe ich noch Kugel als Monde geformt. Ist der Teig aufgebraucht, Cake Pops erneut für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Monde rote oder gelbe Candymelts und für die Wölfe dunkle Kuchenglasur über dem Wasserbad schmelzen.

Cake Pop-Stiele leicht in die Glasur tauchen und anschließend in die Cake-Pops stecken, damit diese sich später leichter in die Glasur tauchen lassen. Die Pops erneut für 10Min in den Kühlschrank.

Die Wölfe bezieht ihr anschließen mit der Kuchenglasur, lasst dies trocknen und verziert diesen anschließend mit Zuckerguss und Schokodrops nach euren Wünschen.

Die Monde taucht ihr in die Candymelts und lasst diese unverziert.

971818_3227746550168_15348506_n

Die Tatzen-Cupcakes:

Zunächst habe ich mir überlegt wie ich ein Wolfmuster auf Cupcakes bekomme. Da kam mir die Idee mit dem Backobladen.253270_3159316719465_1110178255_n

Ihr braucht hierfür 12 Backobladen, etwas Royal Icing (bekommt ihr im Pulverform im Internet) und schwarze Lebensmittelfarbe um das Icing zu färben.

Das Icing füllt ihr in einen Spritzbeutel mit Lochtülle. Eure Muster malt ihr euch vorher auf ein Blatt vor und legt Frischhaltefolie drüber.

Darauf legt ihr die Backoblade und übertragt das Motiv mit dem Spritzbeutel auf diese und lasst sie gut trocknen.

Der Muffin:

– 100g Butter

– 150g Zucker

– 2 Eier

– 1 Pck Vanillin

– 100g Mehl

– 0,5 TL Backpulver + 0,25 TL Natron

– 75g Schokodrops

– 180ml Milch

Muffinblech mit 12Papierförmchen auslegen. Backofen auf 180Grad vorheizen. Butter, Eier, Vanillin und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Mehl, Natron und Backpulver mischen und unter die Eiermasse rühren. Milch unterrühren.  Anschließend die Schokodrops unterheben. 922957_3159316159451_584980625_nMit Hilfe von zwei Esslöffeln die Masse je 3/4 in die Förmchen füllen und ca. 25Min backen.

Für die Creme 200ml Sahne in einem Topf erhitzen. 150g Zartbitterschokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Sahne zur Schokolade geben und diese schmelzen. Masse auskühlen lassen und anschließend aufschlagen dass Spitzen entstehen.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und kreisförmig auf den Muffin spritzen. Anschließend eine Oblade darauf setzen.

397772_3159316999472_1211442148_n

Der Wolfkuchen:

Boden:

– 400g Butter

– 250g Zucker

– 8 Eier

– 100g Schokostreusel

– 75g Kakao

– 250g Mehl

– 1Pck Backpulver

– 250g gemahlene Nüsse946506_3159089393782_1284973623_n

Springform einfetten. Backofen auf 180Grad vorheizen. Butter, Eier und Zucker schaumig rühren. Mehl, Nüsse und Backpulver mischen

und unter den Teig rühren. Den Teig halbieren und in zwei Schüsseln geben. In den einen Boden gebt ihr die Schokostreusel, unter

den Anderen rührt ihr den Kakao. Jeden Boden einzeln ca. 35min backen (Stäbchentest!).

Die Böden gut auskühlen lassen und die Creme der Tatzen-Cupcakes erneut zubereiten.

Jeden Boden in der Mitte durchen und diese abwechselnd übereinander legen. Zwischen jede Schicht Kuchen gebt ihr eine dünne Schicht Creme.

Wie ihr den Kuchen anschließend dekoriert, ist euch überlassen.

Da es für einen Geburtstag war, gibt es leider kein Foto vom Anschnitt.

Werwölfe mag übrigens nicht nur das Geburtstagskind. Auch in Christines und meinem Projekt, der Lese- und Schreibwerkstatt, spielten Werwölfe schon lange eine große Rolle. Bereits drei Hörstücke haben wir mit den Kindern und Jugendlichen der Schreibgruppe erfunden und eingesprochen (d.h. Teil Drei ist gerade in der Bearbeitung) und einen Werwolfsong haben wir auch schon gemacht. Mit Bildern von uns animiert, könnt ihr euch die Stücke auf you tube anschauen und -hören. Wer mehr darüber wissen will, klickt hier (Teil 1) und hier (Teil 2).

2 Gedanken zu “Wenn der Vollmond am Himmel steht – Werwolf Sweet Table

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Mit einem Kommentar schenkst du mir ein Lächeln zurück!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s